Rödental - OT Oeslau (am Festplatz)

!!! ACHTUNG !!!

Der Stellplatz befindet sich aktuell im Bau !

Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2021 !

an der "Domäne"

an der "Domäne"

Rödental ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Coburg mit rund 13.000 Einwohnern und liegt zirka sieben Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum Coburgs an der Bayerischen Porzellan Straße. Sie wird als „Stadt der Keramik und der Puppen“ oder „Prinz-Albert-Stadt“ bezeichnet.

Die oberfränkische Stadt liegt im Norden Bayerns. Sie grenzt zum Teil an den Freistaat Thüringen und war von 1945 bis 1990 Grenzgebiet. Die Kommune liegt in den Ausläufern des Thüringer Waldes und hat bereits einen deutlichen Mittelgebirgscharakter (306–506 m ü. NN). Dies wird durch mehrere kleinere Berge wie etwa dem Weinberg, dem Deutersberg oder dem Mahnberg deutlich. Bis auf Rodungsflächen wird das Gebiet von ausgedehnten Laubwäldern geprägt; in den letzten Jahrhunderten wurden im Rahmen einer intensivierten Forstwirtschaft auch größere Fichten- und Kiefernpflanzungen angelegt. Die Siedlungsgebiete erstrecken sich zum Großteil an den Flussläufen von Itz und Röden. Durch letztgenannten hat die Stadt ihren Namen bekommen.

Aufgrund markanter Felspartien und Schluchten wird der Einberger Wald im gleichnamigen Stadtteil auch als Einberger Schweiz bezeichnet.

an der "Alten Mühle"

an der "Alten Mühle"

Rödental entstand am 1. Januar 1971 durch den Zusammenschluss von sechs damals eigenständigen Gemeinden im Rahmen der bayerischen Gebietsreform und wuchs dann durch weitere Eingemeindungen.[5] Rödental ist somit eine noch recht junge Stadt, die 2021 ihr 50-jähriges Bestehen feiert, jedoch können einige Stadtteile auf eine bis zu 1000-jährige Geschichte zurückblicken, die die früheren einzelnen Gemeinden und somit auch das heutige Rödental geprägt hat.

In den folgenden Jahrzehnten nach der Gründung entstand das neue Zentrum Rödental-Mitte mit diversen zentralen Einrichtungen der Großgemeinde. So wurden unter anderem 1972 ein Hallenbad (Renovierung 2011), 1973 ein Feuerwehrhaus, 1977 das Rathaus und 1978 die Franz-Goebel-Halle, eine Mehrfachhalle für Schul- und Vereinssport, eingeweiht. Alle diese Gebäude, sowie unter anderem auch die Post oder das Stadtcafé, befinden sich am oder in der Nähe des Bürgerplatzes, dem zentralen Punkt der Stadt.

(Quelle: Wikipedia)

Stellplatz Rödental (Stand: 21. März 2021)

Stellplatz Rödental (Stand: 20. Juni 2021)

Info:

Kostenpflichtiger Stellplatz für ca. 36 Mobile, Versorgung mit Strom und Wasser wird mit dabei sein. Weitere Details derzeit unbekannt.

Preise:

k.A.

Adresse:

Rosenauer Weg, 96472 Rödental

GPS:

50°17'26.6" N 11°01'42.3" O

Siehe auch Google Maps: Wohnmobilstellplatz Rödental

Kontakt (unverbindlich):

Tel.: +49 9563 96-0

eMail: info@roedental.de

Webseite: www.roedental.de

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf Erlauben erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.