Stellplatz Emmerlev Klev (bei Højer)

(Stand 2019, update 2021)

Wasserturm in Højer

Wasserturm in Højer

Der klassische Dänemark Urlauber käme nie auf die Idee, seinen Urlaub in Højer zu verbringen vermutlich weil in diese kleine Stadt kein Begriff ist. Damit hat er etwas verpasst. Denn heute verkörpert Hoyer als eine der typischen dänischen Kirchspielgemeinden all das, was die Dänen zum glücklichsten Volk der Erde macht. Wir besuchen Højer fast auf jeder Tour nach Dänemark.

Anfangs fühlt sich Højer von außen betrachtet an wie viele andere Orte. Zunächst geht es ins Zentrum und da wird Højer mit jedem Meter, mit dem man sich nähert, schöner. Da ist zum Beispiel die beeindruckende Kirche aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Sie besteht aus vulkanischem Eruptivgestein, dem sogenannten Tuffstein. Das war schon früher ein Leichtbaustoff durch die hohe Anzahl von Gaseinschlüssen, die bei einem Vulkanausbruch sich mit dem Gestein verbinden. Um das Gotteshaus vor den Sturmfluten der nahen Nordsee zu schützen, schüttete man bereit im Zuge des Baus die direkte Umgebung auf.

Sehr prägnant und schön ist auch die Holländer-Windmühle von 1857, die mit einer Höhe von 22 Meter zu den größten Mühlen Nordeuropas zählt. Wer den Hinweisschildern zur Højer Mølle folgt, steht bald vor einem wunderbaren Gebäudeensemble aus Mühle und Nebengebäuden. Heute ist hier ein Museum zuhause. Darin entdecken wir die Geschichte von Sturmfluten, den Seefahrern aus der hiesigen Region, aus der Bewirtschaftung des Marschlandes und den Schlössern der Umgebung.

Højer ist insgesamt von zahlreichen alten Bauernhöfen geprägt, mitten im Zentrum steht das Rathaus, ein kleines, reetgedecktes Haus aus dem Jahr 1803.

die alte Windmühle in Højer

die alte Windmühle in Højer

Die Geschichte von Højer lässt sich bins ins Jahr 1231 zurück verfolgen. Zunächst schrieb man das anfänglich kleine Bauerndorf „Høthær“. Die Nordseeküste sah zu jener Zeit ja noch ganz anders aus und Sturmfluten brachten immer wieder auch schlimme Katastrophen ins Land. So musste man die benachbarte Kleinstadt Tønder (Tondern) besser schützen und baute um das Jahr 1556 um sie herum einen Deich. Hatte Tønder bislang einen eigenen Hafen, war dieser nun durch den Deich von der See abgeschnitten.

Das kleine Bauerndorf bekam auf einmal einen Seehafen und wurde Marktflecken. Maritimer Handel siedelte sich an. Doch der Krieg zwischen Preußen und der Großmacht Dänemark veränderte mit der entscheidenden Schlacht 1864 in Dybol alles. Højer ging an Schleswig bzw. an Preußen. (Quelle: https://weites.land).

Stellplatz Emmerlev Klev

Info:

Aufwendig gebauter Stellplatz für 61 Mobile in landschaftlich reizvoller Alleinlage unmittelbar hinter dem Deich, ca 100 Meter bis zum Wattenmeer. Der von Büschen und Bäumen umgebene Stellplatz befindet sich von der beschrankten Zufahrt aus gesehen hinter dem Campingbereich. Geschotterte Fahrwege, große Parzellen im Format 6 x12 Meter zum Teil mit Schotter befestigt, zum Teil mit Rasen angelegt. Ruhige Lage im Grünen, beleuchtet. Eine Gliederung des Geländes durch zusätzliche Büsche etc ist in Planung. Saison: Ganzjährig benutzbar. Entfernung nach Høyer: 4 km.

In der Platzmitte Mehrzweckgebäude mit Sanitäranlagen (WC und Duschen), Küche, Grillplatz, großer Terrasse und Aufenthaltsraum mit Tischen, Stühlen und TV-Geräten. Separater Servicebereich mit zwei überfahrbaren Bodeneinlassen sowie Frischwasseranschluss hinter dem Sanitärgebäude. Waschmaschine und Trockner auf dem Campingplatz gegen Gebühr nutzbar.

Preise:

pro Nacht und Mobil: 130 bis 150 Dkr (ja nach Saison) inkl. 2 Personen, Wifi, Entsorgung, Benutzung des Aufenthaltsraums. Der Aufenthalt ist bis 12.00 Uhr möglich.

Jede weitere Person: 15 Dkr pro Nacht | Strom pro kWh: 2,5 Dkr | Wasser pro 10 Liter: 1 Dkr | Dusche (4 Minuten): 7 Dkr

Adresse:

Vadehavscamping, Emmerlev Klev 1, DK-6280 Høyer

GPS:

48° 54′ 06″ N, 09° 28′ 33″ O

und hier ein Blick mit Google Maps: Stellplatz Emmerlev Klev

Kontakt:

Vadehavscamping

Emmerlev Klev 1, DK-6280 Høyer

Tel.: +45 92 44 43 43

eMail: kontakt@vadehavscamping.dk

Webseite: vadehavscamping.dk

Und hier noch ein Video über den Stellplatz (von "Womoclick.de"):

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf Erlauben erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.