Storebæltsbroen bei Nyborg (Fünen)

(Stand 2020, update 2021)

Blick zur Storebæltsbroen

Blick zur Storebæltsbroen

Storebæltsbroen (deutsch Die Großer-Belt-Brücke, auch: Die Brücke über den Großen Belt) ist ein Brückenzug in Dänemark. Das Bauwerk ist Teil der Storebæltsforbindelsen genannten Querung der Meerenge Großer Belt zwischen den Inseln Fünen (dänisch Fyn) und Seeland (dänisch Sjælland). Die Konstruktion enthält eine mautpflichtige Autobahn sowie eine Eisenbahnverbindung. Nichtmotorisierte Verkehrsteilnehmer müssen die Eisenbahn benutzen, die zwischen Sprogø und Seeland durch einen Tunnel fährt.

Im Westen verbinden zwei Spannbeton-Hohlkastenbrücken mit geringem Abstand Fünen mit der kleinen Insel Sprogø. Den östlichen Brückenabschnitt bildet eine Hängebrücke, die mit einer Hauptspannweite von 1624 Metern zu den längsten Hängebrücken der Welt gehört. Die Kosten für das Bauwerk betrugen umgerechnet ca. 7,5 Milliarden D-Mark. Die Baukosten sollen innerhalb von 35 Jahren mit Mautgebühren refinanziert werden.

Unter der Storebæltsbroen

Unter der Storebæltsbroen

Bis zur Inbetriebnahme der Großer-Belt-Brücke bestand eine Fährverbindung zwischen Fünen und Seeland. Eingesetzt wurden kombinierte Straßenfahrzeug- und Eisenbahnfährschiffe, die Häfen lagen bei Nyborg und Korsør.

Die Eisenbahn- und die Straßenbrücke liegen im Westteil zwischen Fünen und Sprogø parallel nebeneinander. Auf der Ostseite zwischen der künstlich vergrößerten Insel Sprogø und Seeland verlaufen die beiden Verkehrswege unabhängig voneinander. Die Bahnstrecke København–Fredericia führt durch einen acht Kilometer langen Tunnel unter der Hauptfahrrinne des Großen Belts, die Straße über eine Hochbrücke. Die Eisenbahnverbindung ging 1997 in Betrieb, die Straße im darauffolgenden Sommer 1998. Die Mautstelle befindet sich für beide Fahrtrichtungen auf der seeländischen Seite.

Blick zur Storebæltsbroen

Blick zur Storebæltsbroen

Die Westbrücken wurden maßgeblich mit dem großen Schwimmkran Svanen installiert, der die Fertigteile auf die Pfeiler hob. Der zwischen der Insel Sprogø und Seeland gelegene östliche Abschnitt des Bauwerks hat eine gesamte Länge von 6790 Metern. Teil dieser Konstruktion ist eine Hängebrücke, die mit ihrer Länge von 2694 Metern und einer Hauptspannweite von 1624 Metern die längste Hängebrücke in Europa und nach der Akashi-Kaikyō-Brücke und der Xihoumen-Brücke die drittlängste Hängebrücke der Welt ist. Ihre Stahlbetonpylone haben eine Höhe von 254 Metern, der Fahrbahnträger ist 31 Meter breit und liegt ungefähr 70 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Durchfahrt unter der Brücke ist auf Schiffe mit höchstens 65 m Höhe beschränkt. Der Tiefgang der Schiffe darf über dem parallel liegenden Großer-Belt-Bahntunnel bis zu 15,4 m betragen (Quelle: Wikipedia).

Übernachtungsplatz Storebæltsbroen

Info:

kostenloser Übernachtungsplatz für max. 25 (!!!) Stunden auf Wiese oder Schotter. Kein Strom. Ver- & Entsorgung am nahegelegenen Autohof möglich. Toiletten ebenfalls im Autohof. Ganzjährig nutzbar.

Preise:

kostenlos

Adresse:

Hjejlevej 107, 5800 Nyborg

GPS:

55°17’51” N, 10°50’28.68” O

und hier der Blick mit Google Maps: Übernachtungsplatz Storebæltsbroen

Kontakt:

k.A.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf Erlauben erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.