2017/18: Wintertour nach Dänemark (Teil 3)

Montag, 01. Januar 2018 (Neujahr):

Stellplatz Ringkøbing Havn

Stellplatz Ringkøbing Havn

Fortsetzung: ... kräftige Regenschauer und ebenso kräftiger Wind sind wenig geeignet, sich draußen auf zu halten ... so bringen wir Kilometer um Kilometer hinter uns und kommen am späten Nachmittag in Ringkøbing an und lassen uns auf dem uns bestens bekannten Stellplatz am „Alten Hafen“ nieder.

Müde und erschöpft verbringen wir den Abend des neuen Jahres 2018 im Wohnmobil, während draußen noch ein kräftiger Wind das Wohnmobil schaukeln und das Wasser „unter“ unserem Bett plätschern lässt.

Die lange letzte Nacht hat so doch ihre Spuren hinterlassen ;-)

Dienstag, 02. Januar 2018:

Die Nacht war angenehm ruhig. Der Wind hat nachgelassen und ist jetzt kaum noch spürbar. Wie immer, frühstücken wir in Ruhe, dann machen wir uns an die Weiterfahrt.

Über Søndervig fahren als erstes nach Hvide Sande. Ein kleiner Bummel muss sein und natürlich auch der Einkauf von Fisch in der Räucherei. Dann fahren wir über Nymindegab nach Henne Strand und Vejers Strand. In Vejers ist heute neben dem Supermarkt nur die Dropskogeri geöffnet, kein Grund hier länger zu verweilen.

Hvide Sande & Vejers Strand

Tirpitz Museum - Multimediashow

Tirpitz Museum - Multimediashow

Dann weiter nach Blåvand. Hier besuchen wir die neu eröffnete und umgebaute Tirpitz Stellung. Die Tirpitz-Stellung ist eine Bunkeranlage in der Nähe von Blåvand. Sie wurde während des Zweiten Weltkrieges begonnen, aber nie fertiggestellt. Weitere Informationen bei Wikipedia.

Es ist schon beachtlich, was man hier noch so in die Dünen hinein gebaut hat. Das Tirpitz-Museum wurde komplett erneuert und von Kronprinz Frederik am 29. Juni 2017 offiziell eingeweiht. Wir besichtigen dies ausgiebig, genießen die Multimediashow im ersten Trakt und müssen zugeben, dass man hier unendlich viele Möglichkeiten hat, sich zu informieren über die Geschichte und alles drum herum.

Mit der folgenden Bildergalerie möchten wir unsere Eindrücke mit euch teilen. Wenn ihr diese sehen möchtet, dann klickt bitte auf diesen Aktionsbutton:

Pølsemix im Imbiss "Perlen"

Pølsemix im Imbiss "Perlen"

Mittlerweile macht sich der kleine Hunger bemerkbar … eigentlich eher schon als großer Hunger. Kein Wunder, es ist fast drei Uhr nachmittags, das Frühstück ist schon eine Weile her … wir fahren also nach Blåvand hinein, dort wird es ja sicher etwas geben. Da haben wir die Rechnung ohne den Wirt gemacht, wir wollen Pølsemix oder Fischfilet mit Pommes, keine Chance … hungrig und enttäuscht gehen wir wieder zum Wohnmobil zurück … auf das Schlange stehen an der Pølsebude haben wir nicht wirklich Lust.

Wir nehmen Kurs auf Ribe, bzw. die Insel Rømø. Bei Esbjerg kommen wir auf die Autobahn und verpassen wohl die richtige Ausfahrt und merken das auch erst nach einigen Kilometern. Also noch sinnlosen Umweg dazu in Verbindung mit nervigen Trödlern, die bei erlaubten 80km/h mit ca. 60 vor sich hin träumen …

Irgendwann kommen wir nach Skærbæk. Direkt am Kreisel zur Insel Rømø ist der Grill-Imbiss “Perlen”, da kehren wir ein um unser Pølsemix zu bekommen. Naja, das Gelbe vom Ei war dieser auch nicht (keine Soße, nur Ketchup oder Mayo), aber der Hunger wurde wenigsten gestillt.

Wir fahren weiter auf unsere Lieblingsinsel Rømø und steuern dort den Wohnmobilstellplatz „Oasen Rømø” an. Problemlos finden wir einen Platz und lassen uns sogleich nieder. Jetzt können wir zum gemütlichen Teil des Abends übergehen.

Damit endet hier auch der dritte Teil des Berichtes. Weiter geht es mit dem folgenden Aktionsbutton zum Teil 4:

© Copyright 2018 by Sharany

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.